Unsere Themen im grauwert-Newsletter

Theaternacht Hamburg 2022 – Barrierefrei zugänglich für alle Sinne

Am Samstag, den 10. September 2022 feiern 40 Hamburger Theater gemeinsam den Start in die neue Theatersaison.
Wir unterstützen die Theaternacht Hamburg dieses Jahr dabei noch mehr barrierefrei zugängliche Angebote zu entwickeln und freuen uns über die tollen Ergebnisse.
Dazu gehört neben dem Zugang für Rollstühle eine Auswahl von Theaterstücken mit Hörunterstützung, Audiodeskription und Gebärdensprache. Dabei wurde von uns Wert darauf gelegt, dass es sowohl möglich ist das vielfältige Programm individuell zu genießen als auch die Theaterstücke in geführten Touren gemeinsam mit anderen zu erleben.
Auf der Internetseite der Theaternacht finden sich alle Details:

  • Hörunterstützung durch Kopfhörer, Induktionsanlage oder Obertitel
  • Audiodeskription zur Beschreibung des Bühnengeschehens
  • Gebärden in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Besonderes Highlight: Es werden 5 x 2 Freikarten für die Theaternacht verlost. Dafür bitte eine Mail mit Ihren Kontaktdaten bis zum 4. September an barrierefrei@theater-hamburg.org senden. Betreff: Verlosung.

Mehr dazu lesen >>

Giro Vitale – Neuheiten ergänzen das Bewegungsangebot im öffentlichen Raum

Im vergangenen Jahr hat das Büro grauwert fünf Produktneuheiten konzipiert, die das erfolgreiche Bewegungskonzept „Giro Vitale“ Bewegungskonzept „Giro Vitale“ der Firma L. Michow & Sohn GmbH(Hamburg) ergänzen. Die einzelnen Geräte ermöglichen schon durch kleine Aktivitäten einen gesundheitlichen Mehrwert.
Die für den öffentlichen Raum entwickelten, selbsterklärenden Trainingsgeräte machen gesunde Bewegung einfach zugänglich – sie fördern, ohne zu überfordern und verbinden dadurch Spaß, Gesundheit und Vitalität.
Warum wird „Giro Vitale“ genutzt? Freude an der Bewegung, der Wunsch im Alter mobil zu bleiben oder als Teil eines Reha-Programms. So gibt jede Menge Möglichkeiten, „Giro Vitale“ umzusetzen. Elemente können einzeln entlang eines Weges beim Spaziergang begleiten, als Insel im Park arrangiert werden oder Teil eines zusammenhängenden Bewegungsparcours sein.
Was zeichnet die neu entstandenen Geräte aus? Erleben Sie hier die spannende Lösungen

 

Filme in Gebärdensprache (DGS) laden in die Klassik Stiftung nach Weimar ein

Im Kulturbereich sind bis heute nur sehr wenige Angebote in Gebärdensprache (DGS) verfügbar. Diese sind häufig eher sachlich gehalten und fügen sich nicht immer in Corporate Design und Kommunikationstrategie der Häuser ein.
Hier ist es Zeit, neue Wege auszuprobieren und attraktive Filme bereitzustellen, die gebärdende Nutzer ansprechen und auch über soziale Medien gut teilbar sind.
Aus diesem Grund hat das Kompetenzzentrum Design für Alle Deutschland (EDAD) ein gemeinsames Projekt mit der Klassik Stiftung Weimar konzipiert. Es wurde von der Aktion Mensch finanziert und mit diversen Akteuren umgesetzt.
Nun sind die Filme fertig. Das besondere war der dialogische Ansatz. In den Filmen treffen die gebärdende Schauspielerin Anne Zander auf die Dolmetscherin Birthe Seidel. Die beiden tauschen sich über Gebäude, Ausstellung, Exponate und interessante Hintergründe aus.
Der lebhafte Dialog ist komplett untertitelt und so für alle zugänglich. Erste Beispiele werden auf www.klassik-stiftung.degezeigt.
Gleichzeitig sind auch kurze Social-Media-Clips entstanden in denen typische und ungewöhnliche Worte aus den Museen als Gebärde vorgestellt werden.
Mit dem Landesverband der Gehörlosen Thüringen e.V. (LVGLTH) entstanden auch konkrete Einladungsfilme.
Für grauwert war in dem Projekt besonders wichtig, dass die Filme sowohl auf den Webseiten und in der App der Klassikstiftung genutzt werden können, das Material aber auch auf den Social Media Kanälen der KSW funktioniert, um mehr Menschen zu erreichen.

 

ZVSHK-Award 2023 – Ausschreibung für generationenfreundliche Produkte im Bad

Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland rechnet der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) bis 2030 mit mindestens drei Millionen barrierefrei umzugestaltenden Bädern. Dabei müssen die verbauten Produkte aber Design, Funktionalität, Sicherheit und Barrierefreiheit verbinden.
Mit dem ZVSHK-Award 2023 werden zum sechsten Mal in Folge solche vorbildlichen Lösungen auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt am Main ausgezeichnet und sowohl dem Sanitärhandwerk als auch einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Prämierung erfolgt durch eine prominent besetzte Fachjury in Kooperation mit dem Kompetenz­netzwerk Design für Alle Deutschland (EDAD).

Aktuell können Hersteller ihre besten Produkte direkt dem Scouting-Team des Awards vorstellen, um an dem internationalen Wettbewerb teilzunehmen. Weiterführende Informationen dazu auf www.zvshk-award.com

 

 

Bei Anruf Kultur bringt Museen und Ausstellungen ins heimische Wohnzimmer

Kunstinteressierte Menschen haben mit diesem Projekt Zugang zu Gemälden, Skulpturen oder historischen Objekten auch wenn sie nicht vor Ort sind oder wenig sehen können. Gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) und verschiedenen Hamburger Museen hat grauwert das Projekt Bei Anruf Kulturgestartet. Wir wollen Kultur auf neue Weise zugänglich machen. Dafür haben die Kooperationspartner Telefon-Führungen entwickelt. Bis zu 15 Interessierte können einer Führung am Telefon folgen und auch Fragen stellen. Das Angebot ist derzeit kostenfrei, aber eine Anmeldung zwingend erforderlich. Aktuell gibt es monatlich ein Dutzend Führungen durch norddeutsche Museen und Ausstellungen. Das komplette Programm und Buchung ist hier möglich: www.beianrufkultur.